Rollisport




Zu den Rollstuhlsportvereinen


Tja, was gibts so großartiges zum Rollisport zu sagen? Das wichtigste wohl, es macht verdammt viel Spaß :-)
Und wenn Sie mal die Leistungen anschauen, ich war wirklich baff als ich auf den Deutschen Meisterschaften Leichtathletik die Leistungen gesehen habe. Ich stand teilweise mit offenen Mund da und wollte es nicht glauben !!!



Aber erstmal zum Basketball. Würde es diesen Sport nicht geben, er müsste für Rollstuhlfahrer erfunden werden. Sollten Sie einmal die Möglichkeit haben einem Spiel zuzuschauen, machen Sie sich den Spaß, Sie werden es nicht bereuen.
Aber der Reihe nach. Ich spiele jetzt seit August '99 Basketball in Stuttgart. Der BSV Stuttgart versucht zur Zeit dort eine eigene Basketballmannschaft aufzubauen. Seit dieser Zeit habe ich doch schon große Fortschritte erzielt, obwohl ich nachwievor dafür plädiere den Korb höchstens auf 1,50m Höhe zu hängen und den Durchmesser auf 3m zu vergrößern. ICH WILL AUCH MAL WAS TREFFEN :-) aber leider hört keiner auf mich :-(
Na ganz so schlimm ist es natürlich nicht. Aber wenn ich die Göppinger sehe (Sie helfen uns eben und trainieren öfters mit und uns).....
Naja, es sind doch ungleiche Spiele was wir da machen, schließlich Spielen Sie in der Oberliga und wir sind doch noch nicht mehr als eine Freizeitmannschaft. Und wenn ich dann immer sehe was Sie mit dem Ball und ihren Rollstühlen anstellen......Wahnsinn!!!
Dazu muß aber gesagt werden, daß Sie auch teilweise schon seit 15 - 20 Jahre diesen Sport machen und wir erst damit anfangen.



Aber jetzt zu den Disziplinen, in denen ich doch schon kleine erfolge erzielt habe

Leichtathletik


Dieses Jahr habe ich zum ersten mal auch bei Meisterschaften teilgenommen. Und mit Erfolg !!!
In der Leichtathletik nehme ich an 3 verschiedenen Disziplinen teil. Diskus, Speer und Kugelstoßen. Zwar wird Diskus nie meine Paradedisziplien, aber es macht Spaß und es ist einfach schön wie man zuschauen kann wie man sich verbessert. In der Weite liege ich zwar Meilen hinter den besten, Diskus ist aber eine sehr stark technische Sportart. Alleine es zu schaffen den Diskus so zu werfen, dass er schön gerade fliegt und nicht rumwackelt wie ein Kuhschwanz, ist da ein erfolg. Und immerhin habe ich da bei den Baden-Würtembergischen Meisterschaften den 2. und bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften den 3. Platz erzielt. Allerdings auch nur wegen ermangelns von Konkurrenz :-). Meine weite war so um die 12 m, der Sieger wirft da so um die 27 m.
Dazu muß ich noch eines erwähnen, was für alle 3 Wurfarten gilt. Wir werfen in unserer Schadensklasse alle aus einem Wurfstuhl, den jeder selber sich nach seinen Wünschen zusammenbaut. Es sind dabei auch Regeln zu beachten, so z.B. die Sitzhöhe darf 73 cm nicht überschreiten. Alle Weiten die ich hier schreibe werden also aus dem sitzen erzielt.

Und nun zu den 2 weiteren Disziplienen, in denen ich doch einiges besser bin. Zuerst dem Kugelstoßen.
Wir stoßen da mit einer 3 kg schweren Kugel. Das hört sich zwar nach nicht viel an, aber mir langt das schon vollkommen. Bei den 2 Meisterschaften holte ich jeweils den 2. Platz. Mit einer weite knapp unter 7 m. Ganz genau von 6,82 m. Der deutsche Rekord liegt da bei 9,25 m. Also liege ich da doch deutlich näher dran als beim Diskus.

Meine erfolgreichste ist aber das Speerwerfen. Bei den Baden-Würtembergischen Meisterschaften hatte ich sogar für 2 Minuten einmal den deutschen Rekord. Mit 13,62 m. Der alte lag da bei 13,49 m. Aber leider halt nur für 2 min. Denn nach mir direkt wurde er dann doch auf 15,30 verbessert. Dort holte ich auch den 2. Platz. Inzwischen habe ich mich noch auf 13,85 m verbessern können. Bei den Internationelen Deutschen Meisterschaften wurde es auch dort der 3. Platz.

Alles in allem kann ich doch für mein 1. Jahr bei Meisterschaften recht erfolgreich zurückschauen. Vor allem, ich habe damit ja auch erst vor einem Jahr angefangen, es liegen also doch noch einige Jährchen vor mir, in denen ich mich ja noch steigern kann.

Im 2. Jahr liefs nicht ganz so gut. Hatte mich direkt vor den Meisterschaften an der Schulter verletzt. Nach dem Kugelstoßen hörte ich auf, ging einfach nix mehr. Aber es gab immerhin noch eine Medaille.

Und im 3. Jahr lief dann gar nix. Da hatte doch meine MS was dagegen einzuwenden. Dann eben nächstes Jahr wieder, dafür deutlich besser. Hab ja jetzt genug Zeit zum üben.

Für Sportrollstuhlfahren habe ich mich auch schon mal interresiert, aber doch schnell gemerkt, das diese nichts für mich ist. Aber zuschauen tu ich bei dieser doch sehr gerne. Man glaubt ja gar nicht wie schnell die Dinger werden können.
Und was mich absolut fasziniert sind die Blinden. Wie Sie ihren Sport ausüben verblüfft mich jedes mal aufs neue. Ob Laufdisziplienen, Weitsprung oder den verschiedenen Wurfdisziplinen. Einfach WAHNSINN !!!
Oder beim Hochsprung der Beinamputierten. Dort liegt der Weltrtekord bei sage und schreibe 2,02 m (!!!). Können Sie sich das vorstellen? Mit einem Bein !!! So was muß man einfach mal gesehen haben.



Skifahren


Und dann gibts da noch das Skifahren. Auch eine super Sache. Natürlich nicht auf 2 Skiern wie normal, wir fahren in einem sogenannten Monoski. Einfach gesagt, auf einem Ski ist ein Sitz montiert. Allerdings suche ich im Augenblick noch eine Möglichkeit das in Ruhe mal zu lernen. Nach der nächsten Wintersaison lesen Sie dann hier mehr dazu.